• DIRK METZ Kommunikation

Dirk Metz hält Festrede beim Bürgerempfang der Stadt Flörsheim am Main zum Tag der Deutschen Einheit



In einer Festrede beim Bürgerempfang der Stadt Flörsheim am Main zum Tag der Deutschen Einheit hat Dirk Metz dazu aufgerufen, jungen Menschen – ob in der Schule oder durch Eltern und Großeltern – zu helfen, sich im Mediendschungel zurechtzufinden, um unterscheiden zu können, wo seriöse und weniger seriöse Informationen angeboten werden.


Zugleich erklärte Metz, wir Deutsche könnten glücklich darüber sein, die Deutschen Einheit ohne einen einzigen Schuss erreicht zu haben – und können ihn mit Freude feiern: „Wie sehr sehnen unsere Nachbarn in der Ukraine den Tag herbei, an dem sie den Tag der Ukrainischen Einheit feiern können – und was sind sie bereit, dafür an Blutzoll zu zahlen.“


Es sei ein ernsthaftes Problem, dass Jugendliche kaum auf den Umgang mit Medien und den Umgang mit und die Einschätzung von Informationen vorbereitet würden. Der gelernte Umgang mit Medien sei aber nicht nur wichtig für die eigene Meinungsbildung, sondern vor allem auch unerlässlich für unsere Demokratie.


Dirk Metz, selbst von Haus aus Journalist und seit vielen Jahren in Sachen Kommunikation mit Medien aller Art unterwegs, räumte ein, dass wir uns alle medial „selbst überfluten“: „Wir haben aber die Möglichkeit der Eindämmung. Kein Fernseher, kein Radio, kein Internet schaltet sich selbst ein. Push-Meldungen erscheinen nur, wenn wir sie eingerichtet haben. Das gilt auch für Newsletter, die nur bei einem aktiven Abonnement eintrudeln. Smartphones haben nicht nur einen Einschalt-, sondern auch einen Ausschaltknopf. Jede und jeder sollte die richtige Dosis für sich finden.“


Foto: v.l.n.r. Stadtverordnetenvorsteher Michael Kröhle, Dirk Metz, Bürgermeister Dr. Bernd Blisch

 

Dirk Metz ist Gründer und Geschäftsführer von DIRK METZ Kommunikation. Die Agentur unterstützt und berät Unternehmen und Verbände vor allem Themen der Krisenkommunikation. Metz war von 1999 bis 2010 Sprecher der Hessischen Landesregierung und gehörte von 2015 bis 2021 dem Aufsichtsrat des FC Schalke 04 an.

Aktuelles

...alles was Sie über uns und unsere Arbeit wissen müssen!