• DIRK METZ Kommunikation

Dirk Metz zu Gast beim Lionsclub Bruchköbel - Einblicke in die Welt der Krisenkommunikation



Eine fallengelassene Stecknadel hätte man wie einen lauten Klang vernommen…


Auf Einladung des Lionsclubs Bruchköbel war Dirk Metz, der ehemalige hessische Regierungssprecher und heutige Geschäftsführer von DIRK METZ Kommunikation nach Hanau ins Schloss Philippsruhe gekommen, um mit den Lionsclubs Bruchköbel, Hanau und Hanau Brüder Grimm über das Thema „Vorsicht Krise! Kommunikation ist nicht alles, aber ohne Kommunikation ist alles nicht“ zu sprechen. Dabei zeigte er anhand von realen, anonymisierten Fällen auf, wie Kommunikation in Krisensituationen in der heutigen, schnelllebigen Zeit geführt werden muss.


Die 5 Key-Takeaways:


👉 Vor dem Hintergrund einer sich immer schneller drehenden Welt, in der „Jedermann-Journalisten“ die traditionellen Medien vor sich hertreiben und Nachrichten aus der Hosentasche heraus in Sekunden um die ganze Welt geschickt werden können, ist die richtige Kommunikation wichtiger denn je.


👉 Dies führt auch dazu, dass Unternehmen, Verbände und Institutionen vermehrt mit Falschinformationen konfrontiert werden, die geeignet sind, die Reputation der Betroffenen nachhaltig zu beschädigen.


👉 Hier gilt es angemessen, mit der richtigen Strategie und vor allem schnell zu reagieren, um dies zu verhindern.


👉 Auf die Sprache kommt es an: Möglichst wenig Fremdworte, Abkürzungen und Bandwurmsätze – damit „normale“ Menschen es verstehen können.


👉 Die interne Kommunikation darf auf keinen Fall vergessen werden: Kommunikativ gibt es kaum Schlimmeres, als dass Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Medien von Krisensituationen erfahren.


 

Dirk Metz ist Gründer und Geschäftsführer von DIRK METZ Kommunikation. Die Agentur unterstützt und berät Unternehmen und Verbände vor allem Themen der Krisenkommunikation. Metz war von 1999 bis 2010 Sprecher der Hessischen Landesregierung und gehörte von 2015 bis 2021 dem Aufsichtsrat des FC Schalke 04 an.

Aktuelles

...alles was Sie über uns und unsere Arbeit wissen müssen!